PDF book library free download

Asset Allocation Mit Immobilien

Asset Allocation mit Immobilien PDF
Author: Holger Wachter
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832448071
Size: 69.32 MB
Format: PDF, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 91
View: 7291

Get Book


Inhaltsangabe:Einleitung: Offene Immobilienfonds stehen zunehmend im Wettbewerb mit anderen Institutionellen Investoren um die besten nationalen sowie internationale Immobilieninvestitionen. Die Fonds haben damit die Aufgabe, sich mit strategischen Managementkonzepten von ihren Mitbewerbern abzuheben. In diesem Zusammenhang sollte jedoch die Zeit der isolierten Betrachtung einzelner Immobilienobjekte, und der damit verbundenen fehlenden Steuerung ganzer Immobilienportfolios, vorbei sein. Moderne Finanztheorien zeigen den Erfolg, der sich durch eine sinnvolle Mischung verschiedener Investments bzw. Assets in einem Depot erzielen lässt. Es kommt dabei nicht auf die Auswahl der einzig wahren Anlageform an, sondern auf das Verhältnis von Rendite und Risiko im jeweiligen Depot. Die Umsetzung einer dieser Finanztheorien, das Portfolio-Selection-Modell von Markowitz, wird als Asset Allocation bezeichnet. Durch die Kombination verschiedener Assets wird versucht, eine verbesserte Rendite-Risiko Struktur im Portfolio zu erhalten. Die Asset Allocation findet idealtypisch auf mehreren Ebenen statt. Es wird unterschieden zwischen einer strategischen Ausrichtung, die sich auf eine Diversifizierung der verschiedenen Assetklassen (Aktien, Anleihen, Immobilien) bezieht, und der taktischen Asset Allocation, die eine Streuung innerhalb einer Assetklasse, wie z.B. eines Immobilienportfolios, vorsieht. Aber die finanzmathematischen Verfahren im Asset Allocation Prozess, die im Aktien- und Anleihenbereich schon seit Jahren breite Anwendung finden, stoßen in der Anlagekategorie Immobilien heute noch vielfach auf Ablehnung. Probleme bei der Bestimmung geeigneter historischer Renditezeitreihen und ungenügende Kenntnisse über Rendite-Risiko Beziehungen ließen die Immobilie bei Portfolioentscheidungen der Investoren bisher eine eher untergeordnete Rolle spielen. Die Arbeit beschäftigt sich nun mit der Immobilieninvestition allgemein, stellt sie aber vor allem in einer portfoliotheoretischen Betrachtungsweise bzw. im Asset Allocation Prozess dar. Dabei werden unter anderem Lösungsansätze im Umgang mit der Portfoliotheorie im Immobilienbereich gegeben. Der Autor hat in Zusammenarbeit mit dem Fondsmanagement der WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbH das Multi-Asset-Portfolio auf mögliche Diversifikationseffekte hin rechnerisch untersucht, und anhand der verschiedenen Assets Aktien, Renten und Immobilien renditesteigernde Strategien ermittelt. Unter Mithilfe der [...]

Immobilien In Der Asset Allocation

Immobilien in der Asset Allocation PDF
Author: Stefan Brenk
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638941701
Size: 76.14 MB
Format: PDF
Category :
Languages : de
Pages : 108
View: 7660

Get Book


Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Bank, Borse, Versicherung, Note: 1,6, FOM Essen, Hochschule fur Oekonomie & Management gemeinnutzige GmbH, Hochschulleitung Essen fruher Fachhochschule, 154 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen der personlichen Lebensplanung spielt fur viele Menschen die eigene Immobilie eine wesentliche Rolle. Sie gilt als Baustein der privaten Altersvorsorge und als vermeintlich risikolose Anlagemoglichkeit. So werden Immobilien zu einem wesentlichen Bestandteil des Gesamtvermogens sowohl bei Privatpersonen als auch bei institutionellen Investoren. Im bundesweiten Durchschnitt nimmt die Immobilie ein durchschnittliches Gewicht von 124% des gesamten Investitionsvolumens von Privatanlegern ein. Hier werden jedoch die Haushalte mit geringeren Einkommen und deren hohe Finanzierungsanteile ebenfalls berucksichtigt. Typischerweise werden als Immobilieninvestoren eher institutionelle Anleger sowie diejenigen Privatanleger charakterisiert, bei denen Immobilien nicht ausschliesslich in Form von Wohnimmobilien zur Selbstnutzung gehalten werden, sondern uberdies auch eine Kapitalanlagefunktion erfullen. Bei dieser Gruppe der sehr vermogenden Privatanleger haben Immobilienanlagen entsprechend ein geringeres Gewicht, bilden jedoch mit einem Nettovermogensanteil von 58% weiterhin die mit Abstand grosste Assetklasse. Wie Abbildung 1 veranschaulicht, machen traditionelle Aktien- und Renteninvestments dagegen nur rund 27 Prozent des durchschnittlich investierten Vermogens bei dieser Anlegergruppe aus. Aufgrund lange fehlender, zuverlassiger Datengrundlagen zu Renditeverteilungen und Risikoquellen der unterschiedlichen Immobilienanlageformen ist trotz der grossen Bedeutung in der Anlegerpraxis im Allgemeinen von geringeren Kenntnissen als bei anderen Assetklassen auszugehen . In diesem Zusammenhang wird oftmals auch die Entstehung von ausgepragten Klumpenrisiken diskutiert, da Absicherungsmoglichkeiten fur I"

Immobilienanlagen In Der Asset Allocation

Immobilienanlagen in der Asset Allocation PDF
Author: Martin Sachsenmaier
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832418792
Size: 53.93 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 113
View: 5906

Get Book


Inhaltsangabe:Einleitung: Im Rahmen des Asset Allocation-Prozesses wird die Aufteilung des Vermögens bestimmt. Investoren mit unterschiedlichen Interessen einerseits sowie einer Vielzahl existierender Anlagemöglichkeiten andererseits lassen die Asset Allocation zu einer anspruchsvollen und umfangreichen Aufgabe werden. Waren in der Vergangenheit v.a. inländische Investments gefragt, gewinnt heute zunehmend die internationale Ebene an Bedeutung. Einen sehr großen Anteil in real existierenden Portfolios stellen hierbei Aktien und Renteninvestments dar. Generell nicht zu unterschätzen sind jedoch die Volumina von Immobilienanlagen im Bereich der Vermögensanlage. Jene werden jedoch oft als historisch gewachsene Investments gesehen. Während bei Aktien- und Renteninvestments bereits seit langem eine portfolioorientierte Sichtweise vorherrscht, werden Immobilienanlagen deshalb zumeist isoliert, d.h. ohne Berücksichtigung möglicher Diversifikationsaspekte verschiedener Immobilienanlageformen untereinander (Single-Asset-Portfolio) bzw. im Verbund mit anderen Asset-Klassen wie Aktien und/oder Renten (Multi-Asset-Klassen-Portfolio) betrachtet. Aus diesem Grunde wird in dieser Arbeit untersucht, welche Immobilienanlagen privaten und institutionellen Investoren zur Verfügung stehen, inwiefern bei portfolioorientierter Betrachtung mittels Immobilienanlagen Diversifikationseffekte zu erzielen sind und wie darauf aufbauend der Asset Allocation Prozeß optimiert werden kann. Jene Themenstellung ist z.B. aufgrund neu zugelassener Fondsarten (Altersvorsorge Sondervermögen (AS)-Fonds) im Rahmen des 3. Finanzmarktförderungsgesetzes von Interesse. Desweiteren konnten in der Vergangenheit weltweit zwischen den einzelnen Ländern ansteigende Korrelationen bei Aktien und Renten verzeichnet werden. Verursacht wird dieser Effekt durch eine zunehmende Globalisierung, woraus eine Angleichung der individuellen wirtschaftlichen Entwicklungen resultiert. Folglich ist zu erwarten, daß sich zukünftig geringere Diversifikationseffekte aus einer internationaler Vermögensstreuung in Aktien und Renten ergeben. Darüber hinaus ist gerade in der jüngeren Vergangenheit ein klar erkennbarer Wandel hin zu einer stärkeren Performanceorientierung zu erkennen, welcher die Notwendigkeit beinhaltet, die bisherige, v.a. aus Aktien und Rentenanlagen bestehende Portfoliostruktur zu überdenken und nach neuen Anlagemöglichkeiten zu suchen. Gang der Untersuchung: In der Arbeit werden zunächst [...]

Entwicklung Eines Immobilien Portfolio Management Systems

Entwicklung eines Immobilien Portfolio Management Systems PDF
Author: Kristin Wellner
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3833001127
Size: 43.20 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 348
View: 6987

Get Book


Immobilien-Portfolio-Management r ckt zunehmend in den Blickwinkel deutscher Immobilienmanager. Ganze Portfolios von Non-propertycompanies, ffentlichen Unternehmen und institutionellen Investoren werden verkauft und gekauft, analysiert, bewertet sowie neu kombiniert. Vor allem gro e institutionelle Investoren und Bestandshalter haben Klumpenrisiken erkannt, die es im Rahmen eines aktiven Portfoliomanagements zu steuern gilt. Zur Entscheidungsunterst tzung wird ein EDV-basiertes Immobilien-Portfolio-Management-System ben tigt. Ein Immobilien-Portfolio kann aufgrund der immobilientypischen Eigenschaften imGegensatz zu anderen Assets nicht ausschlie lich nach quantitativen Rendite- und Risikokennzahlen gemanagt werden. Ebenso wenig f hrt die Portfolio-Matrix der strategischen Portfolio-Analyse zu befriedigenden Ergebnissen. Eine wirkliche Portfolio-Gesamtsicht ist durch beide Ans tze nicht gesichert. Inhalt der vorliegenden Arbeit ist eine neuartige Kombination der qualitativen und quantitativen Portfolio-Analyse, wobei die jeweiligen Vorteile genutzt und etwaige M ngel durch eine zus tzliche Absicherung mit der jeweils anderen Analyse sowie mit weiteren Instrumenten vermindert werden. Nach grunds tzlichen Untersuchungen werden beide Modelle auf ihre Tauglichkeit und ihre Umsetzungsm glichkeit f r immobilenwirtschaftliche Anwendungen bewertet und mit Beispielen versehen. Resultat ist die Synthese beider Instrumente in einem modularen Immobilien-Portfolio-Management-System.

Erfolgreiche Diversifikation Von Geldanlagen

Erfolgreiche Diversifikation von Geldanlagen PDF
Author: Jens Dahlmanns
Publisher: Igel Verlag
ISBN: 3868151303
Size: 53.20 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 80
View: 4594

Get Book


Um langfristig erfolgreich investieren zu können, bedarf es einer klaren Strategie, die verschiedene Anlageklassen (Assets) beinhaltet und dadurch das Verlustrisiko gerade in Zeiten stets komplexer und kompliziert werdender Anlagemärkte reduziert.Dieses Buch stellt praxisnah dar, dass mittels Diversifikation unter Beachtung weiterer Einflussfaktoren durchaus ein deutlicher Mehrertrag im Vergleich zu Investitionen in nur einer Assetklasse erwirtschaftet werden kann. Das Thema Asset Allocation wird in Zukunft gerade im Bereich der vermögenden Privatkunden immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die Finanzkrise zeigt deutlich auf, dass Privatanleger mit breit diversifizierten Portfoliostrukturen deutlich weniger Risiken bei gleichbleibender oder sogar höherer Rendite eingehen, als jene die sich nur auf eine Anlageklasse beschränken. Durch eine strukturierte, diversifizierte und konstante Anlagepolitik lassen sich selbst bei negativen markt- und finanzwirtschaftlichen Entwicklungen positive Effekte mittels der Vermögensstrukturierung im Hinblick auf Risiko und Rendite erzielen.

Portfoliomanagement Von Der Theorie Bis Zur Anlegerindividuellen Praxis

Portfoliomanagement   von der Theorie bis zur anlegerindividuellen Praxis PDF
Author: Anika Koch
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638063321
Size: 47.83 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 36
View: 1737

Get Book


Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig, Veranstaltung: Investition/Finanzierung, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit möchte folgendes erreichen: Zum einen soll mit den Ausführungen zum markowitzschen Portfolio-Selektions-Modell eine solide Grundlage der Portfoliotheorie vermittelt werden, die dem Leser das Verständnis weiterer auf Markowitz aufbauender Portfoliotheorien erleichtert. Die Darstellung der Theorie im Rahmen dieser Ausarbeitung bezieht sich ausschließlich auf die fungible und liquide Anlageform der Aktien. Die von Aktien verbrieften börsengehandelten Vermögensansprüche besitzen aufgrund des objektiven Marktpreises den Vorteil, Erträge und Risiken greifbarer aber auch begreifbarer zu machen und bieten sich daher aus didaktischen Gründen für die Darstellung des Portfolio- Selektions- Modells an. An der grundsätzlichen Gültigkeit und Übertragbarkeit des vorgestellten Konzeptes ändert die Bevorzugung der Aktie jedoch nichts. Die Beobachtung der systematischen Abweichung zwischen dem von Markowitz modellierten Idealbild und der Realität des Portfoliomanagements bildet den Ansatzpunkt für die anlegerindividuelle Portfolioauswahl in Form der Aufteilung des für die jeweiligen Anlagezwecke zur Verfügung stehenden knappen Geldvermögens auf die zur Auswahl stehenden Anlagemöglichkeiten wie Aktien, Anleihen, Geldmarktanlagen, Immobilien und Edelmetalle. Auf eine Behandlung anlage- und anlegerspezifischer Steueraspekte, die zweifelsohne eine bedeutende Rolle in Kapitalanlagefragen spielen, wurde zugunsten einer ausführlichen Darstellung von Risikoentscheidungskalkülen verzichtet. Diese Hausarbeit zeigt dem Leser durch die Betrachtung der zwei Aspekte der modernen Portfoliotheorie und der anlegerindividuellen Portfolioauswahl die Grundsätze der Vermögensplatzierung auf. In einer einfach zu verstehenden Weise führt die Hausarbeit sowohl den Berater als auch den Kunden Schritt für Schritt durch den logischen Prozess zur Entscheidung über die Vermögensplatzierung. Die Vorstellung das eigene Vermögen oder auch das Vermögen der Kunden breit und ausgewogen zu diversifizieren, sollte Beratern und Kunden gute Investmentergebnisse bei erhöhter Zufriedenheit mit den getroffenen Investmententscheidungen ermöglichen.

Immobilienmanagement Kompakt

Immobilienmanagement Kompakt PDF
Author: Michaela Hellerforth
Publisher: Fachmedien Recht und Wirtschaft
ISBN: 3800591812
Size: 62.29 MB
Format: PDF, ePub
Category : Law
Languages : de
Pages : 270
View: 6589

Get Book


Management der Immobilienorganisation Wertschöpfungshebel im Immobilienmanagement Due Diligence und Transaktionsmanagement Ausgewählte Beispiele für wichtige Analyse- und Controllinginstrumente des Immobilienmanagements Finanzierung und Risikomanagement von Immobilienobjekten Trends im Immobilienmanagement Immobilien werden immer mehr zum Wettbewerbsfaktor bei sich gleichzeitig schnell verändernden Märkten. Deshalb ist es notwendiger als früher Fachwissen rund um die Immobilie und deren Management zu besitzen, um die Potenziale der Immobilien bestmöglich auszuschöpfen und Wertsteigerungspotenziale zu heben. Das vorliegende Buch gibt hierzu eine Anleitung, indem die wichtigsten Themen rund um die Immobilie verständlich und anhand von vielen Praxisbeispielen dargestellt werden. Neben aktuellen Trends wird das Management der Immobilienorganisation, so z.B. das Instandhaltungsmanagement sowie die Prüfung von Kauf- und Verkaufsobjekten eingehend dargestellt. Weitere Erfolgspotenziale ergeben sich aus der richtigen Anwendung von Planungs-, Steuerungs- und Kontrollinstrumenten unter Beachtung des Risikomanagements. Aufgrund der hohen Fremdkapitalquote bei den meisten Immobilienorganisationen wird auch die Finanzierung bis hin zur strukturierten Finanzierung eingehend beleuchtet.

Asset Allocation Von Offenen Immobilienfonds Gem Immoinvfg

Asset Allocation von offenen Immobilienfonds gem     ImmoInvFG PDF
Author: Thomas Beck
Publisher:
ISBN:
Size: 43.68 MB
Format: PDF, Kindle
Category :
Languages : de
Pages : 116
View: 3079

Get Book


Durch die Regelungen des Immobilien-Investmentfondsgesetzes, welches am 1. September 2003 in Kraft getreten ist, wurde in Österreich eine weitere Anlageform für indirekte Immobilienanlagen am Markt bereitgestellt. 2006 folgten Überarbeitungen dieser Regelungen, um dem Wettbewerbsdruck der Konkurrenzprodukte in Europa standhalten zu können. Eingangs werden verschiedene indirekte Anlagemöglichkeiten in Immobilien erläutert und die Unterschiede zu offenen Immobilienfonds erarbeitet. Im Anschluss wird die Konstruktion des offenen Immobilien-Investmentfonds auf Basis der rechtlichen Grundlagen diskutiert. In weitere Folge wird der Prozess der Asset Allocation auf theoretischer Basis dargestellt. Diese Arbeit beschäftigt sich im Detail mit der Asset Allocation von offenen Immobilienfonds und soll demnach über die grundlegenden Investitionsstrategien und Investitionsschwerpunkte Aufschluss geben. In Österreich liegen 4 offene Immobilienfonds zur Zeichnung auf, die zum Abschluss dieser Arbeit hinsichtlich der Asset Allocation analysiert werden.

Asset Allocation

Asset Allocation PDF
Author: Thomas Menzel
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593394588
Size: 78.90 MB
Format: PDF, Docs
Category : Law
Languages : de
Pages : 224
View: 6018

Get Book


Sparbuch, Bausparvertrag und Lebensversicherung sind die beliebtesten, aber konservativsten Anlageformen. Attraktivere Anlageklassen, wie Aktien, Anleihen und Rohstoffe, bereiten vielen Sparern Kopfzerbrechen. Wie diversifizieren Privatpersonen ihr Erspartes optimal und risikoarm? Thomas Menzel und Jörg Rodenwaldt zeigen, wie es geht: Asset Allocation klar und einfach, angepasst an die persönliche Lebenssituation. So erfahren Paare mit Kind, gut verdienende Singles und auch Anleger im fortgeschrittenen Alter, wie sie mehr aus ihrem Geld machen.

Immobilien Als Anlageform F R Deutsche Lebensversicherungsunternehmen

Immobilien als Anlageform f  r deutsche Lebensversicherungsunternehmen PDF
Author: Stephan Barth
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832442294
Size: 60.45 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 145
View: 6533

Get Book


Inhaltsangabe:Einleitung: Im Zentrum der Arbeit stehen die deutschen Lebensversicherungsunternehmen und ihr immobilienspezifisches Anlageverhalten. Im 1. Abschnitt wird zunächst die Stellung der Lebensversicherer als bedeutende Immobilieninvestoren im Gefüge deutscher Kapitalsammelstellen gewürdigt. Insbesondere werden die konstitutiven Merkmale des Versicherers und die daraus abzuleitenden speziellen Prämissen bei der Kapitalanlage beleuchtet. Weiterhin werden die aufsichtsrechtlichen Restriktionen und Regelungen bei der Grundstücksinvestition aufgezeigt. Danach werden die Entwicklungen der Immobilienanlagen der deutschen Lebensversicherer von 1975 2002 analysiert und Gründe für eine historisch gesehen abnehmende Bedeutung dieser Assetklasse aus der Literatur zitiert. Im 2. Abschnitt wird das dem Lebensversicherer speziell eigene Kapitalanlagenmanagement zunächst wiederaufgegriffen, die Anlageziele werden in ihren Dimensionen und Beziehungen untersucht. Die erarbeiteten Präferenzen des Investors erfahren im sogenannten Asset-Liability-Management umfangreiche Beachtung. Bereits entwickelte Ansätze werden auf immobilienspezifische Kompatibilität hin untersucht. Anschließend wird ein im Rahmen dieser Arbeit praktikables Modell identifiziert und vom Autor entsprechend entwickelt. Es entspricht einem einperiodigen, sequenziellen Makro-ALM des Markowitz-Typus, zur Bestimmung optimaler Portefeuilles kommt das TELSER-Kriterium zur Anwendung. Damit lassen sich nun die Auswirkungen einer Integration von Grundstücksanlagen in den Anlagemix des Versicherers auf seine individuelle Risikosituation hin untersuchen. Datengrundlage sind die Renditereihen von Immobilienanlagevehikeln einerseits und von großen institutionellen Immobilienportfolios andererseits. Als wesentlichste Aussage kann festgestellt werden, dass höhere relative Immobilienanteile im Sinne der Risikopräferenz des Lebensversicherers tendenziell wünschenswert sind. Unter Sicherheits- wie auch Renditeaspekten ist eine möglichst internationale Diversifikation anzustreben. Anschließend werden Gründe erörtert, die zu geringeren realen Immobilienquoten führen können, insbesondere investor- bzw. assetklassenspezifische. Im 3. Abschnitt werden vorteilhafte Aspekte der Spezialfondsinvestition bei der Immobilienanlage gewürdigt. Dabei werden durch ein Asset-Liability-Management geprägte Anforderungen an Investmentvehikel formuliert. Inwieweit der Immobilien-Spezialfonds geeignet ist, diese Ansprüche [...]