PDF book library free download

Der Charismatische Staat

Der charismatische Staat PDF
Author: Stefan Breuer
Publisher: Wbg - Wissenschaftliche Buchgesellschaft
ISBN: 9783534264599
Size: 27.45 MB
Format: PDF
Category : Electronic books
Languages : de
Pages : 319
View: 1105

Get Book



Max Weber Die Verallt Glichung Des Charisma

Max Weber   Die Verallt  glichung des Charisma PDF
Author: Annegret Stalder
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638923347
Size: 13.13 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 36
View: 1267

Get Book


Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,3, Albert-Ludwigs-Universitat Freiburg (Politikwissenschaftliches Seminar), 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Von Max Weber wird gesagt, er habe durch seine Arbeiten die moderne Soziologie begrundet. Zu nennen sind hierbei u.a. die Religionssoziologie und seine Abhandlungen uber die Werturteilsfreiheit, die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. Begrifflichkeiten wie etwa Objektivitat wurden von ihm massgeblich gepragt. Grundlage dieser Arbeit ist das postum veroffentlichte Sammelwerk Wirtschaft und Gesellschaft. Um zu erortern, wie eine Herrschaft ihren Anspruch auf Gehorsam legitimiert, entwickelte Weber die Herrschaftstypologie. Er benutzt dabei Idealtypen, die in der Realitat nie rein auffindbar sind. Fast reine Typen kommen nur selten vor, meist treten sie in Kombinationen auf. Dennoch halt es Weber fur notwendig, die Realitat anhand dieser Idealtypen zu analysieren. Max Webers Arbeiten liegen nun etwa 80 Jahre zuruck. Fur die vieldiskutierten Idealtypen der legitimen Herrschaft ist es bemerkenswert, dass sie auch heute noch anwendbar sind und in vielen Bereichen der Geisteswissenschaften zu einem der Klassiker gezahlt werden. Ausgangspunkt dieser Arbeit sollen die drei Typen der Herrschaft sein. Dabei wird die Veralltaglichung des Charisma naher untersucht werden. Von zentraler Bedeutung ist dabei, warum die charismatische Herrschaft als labil gilt, und inwiefern sich diese Herrschaftsform wandelt, wenn sie von dauerhaftem Bestand ist. Zunachst wird eine Erlauterung zu Webers Definition von Herrschaft und Legitimation erfolgen. Daran schliesst sich die Darstellung der drei Typen legitimer Herrschaft an, um schliesslich die Veralltaglichung der charismatischen Herrschaft eingehender zu beleuchten. Ein Fazit soll letztendlich die wichtigsten Erkenntnisse dieser Arbeit aufnehmen und die hier angefuhrte Fragestellung"

Max Webers Charismatismus Verallt Glichung Bzw Umbildung Des Charismas Und Der Prozess Der Rationalisierung Als Folge

Max Webers Charismatismus   Verallt  glichung bzw  Umbildung des Charismas und der Prozess der Rationalisierung als Folge PDF
Author: Marko Rossmann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 364025693X
Size: 13.20 MB
Format: PDF, ePub
Category :
Languages : de
Pages : 36
View: 4907

Get Book


Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Universitat Leipzig (Institut fur Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Rationalitat und Staat - Die politische Soziologie Max Webers, Sprache: Deutsch, Abstract: Im folgenden Text habe ich mich mit Max Webers Charismatismus bzw. seiner Definition der charismatischen Herrschaft beschaftigt. Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht das Problem der Dauerhaftigkeit dieses Herrschaftstypes und den damit bestehenden Zusammenhang zur rationalen Herrschaft. Aufgrund fehlender Strukturen im Charismatismus, welche durch die Prozesse der Veralltaglichung des Charismas bzw. der Umbildung des Charismas notwendig werden um dessen Dauerhaftigkeit zu sichern, kommt es zu einen Rationalisierungsschub. Ich mochte den Weg der Rationalisierung des Charismas bzw. die fur diesen Prozess grundlegende Veralltaglichung bzw. Umbildung des Charismas, naher erlautern. Im ersten Abschnitt des Hauptteiles stelle ich zunachst kurz die von Max Weber aufgestellte Definition des Charismatismus dar."

Der Archaische Staat

Der archaische Staat PDF
Author: Stefan Breuer
Publisher:
ISBN:
Size: 57.85 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Political leadership
Languages : de
Pages : 234
View: 4622

Get Book



Charles De Gaulle Und Seine Charismatische F Hrung Im Gaullismus Der V Republik

Charles de Gaulle und seine charismatische F  hrung im Gaullismus der V  Republik PDF
Author: Katharina Kölbach
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 366852355X
Size: 68.38 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Foreign Language Study
Languages : de
Pages : 33
View: 2901

Get Book


Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Französisch - Landeskunde, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit wird der Blick auf den Politiker und späteren Staatspräsidenten Frankreichs Charles de Gaulle und auf die Elemente charismatischer Führung im Gaullismus der V. Republik gerichtet werden. Charismatische Herrschaft, als eine der drei reinen Herrschaftsformen, die Max Weber in seiner Herrschaftssoziologie entwickelt, basiert auf einer besonderen Machtlegitimation durch eben besondere charismatische Eigenheiten eines Führers. Daher soll in einem ersten Schritt diese Herrschaftstheorie nach Weber mit besonderem Blick auf die charismatische Herrschaft erläutert und eine theoriegestützte Analyse des Begriffs des ‚Charismas‘ geleistet werden. Danach wird der Fokus vertieft auf die charismatische Führerpersönlichkeit de Gaulles und sein politisches Handeln gerichtet werden. Da zwischen letzterem und den jeweiligen zeitlichen Umständen ein fast zwingender Zusammenhang dadurch erkennbar ist, dass de Gaulle in außergewöhnlich problematischen Situationen vor Entschlossenheit, Seelengröße und Trotz gegenüber seinen Kontrahenten strotzte, soll als Leitfaden dieser Arbeit die Geschichte Frankreichs zwischen 1945 und 1970 dienen, die de Gaulle die Ausgangssituation verschaffte, die er benötigte, um einer für sein Charisma anfälligen Gesellschaft entgegenzustehen. Die geschichtlichen Umstände erwiesen sich für de Gaulle als Basis für seinen sicherlich verdienten Ruf des Befreiers der Nation und Gründers der Republik, den er sich durch eine gekonnte Selbstinszenierung erschuf. Daher soll chronologisch ein Gesamtüberblick über die Faktoren gegeben werden, die zur Entwicklung der charismatischen Situation bei de Gaulle beitrugen und dessen politisches Vorgehen auf seine charismatischen Eigenschaften untersucht werden. Es wird sich zeigen, dass es immer wieder Situationen gab, die de Gaulles Legitimierung zum Präsidenten und charismatischen Führer favorisierten und letztendlich dazu führten, dass de Gaulle zur Widerstandslegende und zum Symbol für ein freies und mit neuem Selbstbewusstsein versehenes Frankreichs werden konnte und auch noch heutzutage in den Köpfen und Herzen der Franzosen seinen Platz hält.

Charismatische F Hrer Der Deutschen Nation

Charismatische F  hrer der deutschen Nation PDF
Author: Frank Möller
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486833960
Size: 63.38 MB
Format: PDF
Category : History
Languages : de
Pages : 281
View: 3040

Get Book


Die Entstehung der modernen, nationalen Gesellschaften ist begleitet von der Ausbildung eines neuen populistischen Politikertyps. Diese charismatischen Führer stützen ihre Herrschaft auf das Volk, welches wiederum in ihnen seine Wünsche und Hoffnungen verwirklicht sieht. Als „Charisma“ hat Max Weber die Eigenschaften eines Politikers bezeichnet, die von seinen Anhängern als außeralltäglich bewertet werden. Diese Vorstellungen und Zuschreibungen der deutschen Öffentlichkeit gegenüber den wichtigsten deutschen Politikern des 19. und 20. Jahrhunderts werden in den Beiträgen des Sammelbandes untersucht und verglichen. Gefragt wird also nicht, ob diese Politiker charismatische Führer waren, sondern welche charismatischen Qualitäten ihnen von ihren Anhängern zugeschrieben wurden. Betrachtet werden neben der Vorbildfunktion, die das Kaisertum Napoleons auch für Deutschland hatte, Heinrich von Gagern, Otto von Bismarck, Wilhelm II., Paul von Hindenburg, Adolf Hitler, Konrad Adenauer, Walter Ulbricht, Willy Brandt und Helmut Kohl.

Macht Und Herrschaft Transkulturell

Macht und Herrschaft transkulturell PDF
Author: Matthias Becher
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3847008811
Size: 31.45 MB
Format: PDF, Kindle
Category : History
Languages : de
Pages : 349
View: 4078

Get Book


Macht und Herrschaft prägen das menschliche Zusammenleben in allen Epochen und Teilen der Erde. Welche vormodernen gesellschaftlichen und politischen Tiefenstrukturen europäischer und außereuropäischer Kulturräume wirken dabei auf die globalisierte Welt von heute? Durch eine vergleichende transkulturelle Analyse lassen sich Phänomene von Macht und Herrschaft in ihrer spezifischen Geschichtlichkeit besser verstehen. Experten der Mittelalterlichen Geschichte, Islamwissenschaft, Sinologie und Sozialwissenschaften zeigen die Herausforderungen und Chancen eines derartigen Zugangs. Dazu ist eine genaue Analyse sozialer und politischer Ordnungen unter Berücksichtigung zeitgenössischer Diskurse notwendig, um rein eurozentrische Zugänge in einem empirischen Lernprozess zu überwinden. Macht and Herrschaft shape the way in which human beings interact with each other in both present and past. Premodern social, political and cultural structures in all parts of the world have had significant impact on today’s globalised world. Transcultural comparison opens a way to better understand phenomena of Macht and Herrschaft and their historical dimensions. To overcome eurocentric perspectives, it is especially necessary to consider contemporary discourses. Experts on Chinese and Islamic Studies, Medieval History and Social Sciences endeavour to show both challenges as well as chances of comparative approaches to premodern social and political orders.

Platons Staat

Platons Staat PDF
Author: Gustav Adolf Seeck
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 282189709X
Size: 31.60 MB
Format: PDF, Docs
Category : Philosophy
Languages : de
Pages : 179
View: 5235

Get Book


In Platons Dialog ‘Staat' (Politeia) skizziert Sokrates einen seiner Meinung nach idealen Staat. In ihm weiß die Regierung (die obersten “Wächter”), was “das Gute” ist, und das Volk vertraut ihr und akzeptiert ihre Entscheidungen. Aus heutiger Sicht sind die vorgesehenen Beschränkungen der “Freiheit” (vor allem der Sexualität) lebensfremd und inakzeptabel. Wie in diesem Kommentar gezeigt wird, sollte man heute Platons ‘Staat' als Aufruf zur “Vernunft” lesen. Sein Sokrates ist überzeugt: Nur wenn die Regierung die Vernunft zum Maßstab macht und das Volk klug genug ist, vernünftige Entscheidungen zu verstehen, ist ein gut funktionierender und stabiler Staat möglich. Dazu gehören auch vernünftige Beschränkungen der Freiheit. So gesehen ist Platon ein Kritiker unserer heutigen Demokratie, in der die Freiheit höheren Rang hat als die Vernunft. Platon würde darin nicht, wie heute üblich, gesellschaftlichen Fortschritt erkennen, sondern Dekadenz, die auf die Dauer nur im Chaos enden kann. Im Nachwort zu diesem Kommentar wird einiges, was Platon kritisieren würde, zusammengestellt.